Seite wählen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines – Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Lieferverträge, Vereinbarungen und Angebote. Sie gelten für alle Bestellungen die du bei  Mary Cakes TortenMANUfaktur Catering & Co., Inhaberin Manuela Otto, Putjatinstraße 16 , 01259 Dresden tätigst.

 

§2 Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „kaufen“ gibst du eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Deine Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail innerhalb von fünf Tagen annehmen. Eine schnelle und ausdrückliche Anfechtung wegen Inhalts- und Erklärungsirrtums des Shopbetreibers bleibt vorbehalten. Unsere Angebote sind freibleibend entsprechend unserer Verfügbarkeit. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert, die Gegenleistung wird, soweit bereits geleistet, unverzüglich zurückerstattet. Die Bestellung größerer als haushalts-üblicher Mengen bedarf der Abstimmung mit Mary Cakes TortenMANUfaktur | Manuela Otto, Putjatinstraße 16, 01259 Dresden, Mail info@marycakes.de, Tel.: +49 1577 431 79 27 bzgl. der freien Kapazitäten und des gewünschten Lieferdatums.

 

§3 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Beim Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zzgl. einer Versand- und Verpackungskostenpauschale von EUR 6,99 bis zu einem Gesamtgewicht von 5 kg. Bei einem höheren Gewicht ist mit einem Zuschlag zu rechnen. Diesen werden wir vorher ankündigen.

 

§4 Zahlung

Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an: 

  • Vorkasse Überweisung (wird im Augenblick nicht unterstütz)
    Die Überweisungsdaten erhältst du nach der Bestellung.
  • PayPal
    Du bezahlst den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter PayPal. Du musst grundsätzlich dort registriert sein bzw. dich erst registrieren, mit Deinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen (Ausnahme ggf. Gastzugang). Weitere Hinweise, wie Du zur Seite des Zahlungsanbieters kommst, erhältst Du beim Bestellvorgang.
  • Kreditkarte (über PayPal)
    Wir akzeptieren im Rahmen der Zahlungsart Kreditkarte die Zahlungsdienste der Kreditkartenanbieter Master Card und Visa. Der Rechnungsbetrag wird am Tag Ihrer Bestellung auf Ihrer Kreditkarte belastet.
  • Bar- oder EC Zahlung bei Selbstabholung.
    Du hast auch die Möglichkeit, die Ware bei uns in 01259 Dresden zu unseren gewöhnlichen Geschäftszeiten abzuholen.

 

§5 Stornofristen und -kosten

Falls Du Deine Bestellung stornieren willst, bitten wir Dich, uns dies unverzüglich mitzuteilen, und zwar bis spätestens 4 Wochen vor dem Beginn der Anfertigung bei Hochzeitstorten und 3 Wochen bei sonstigen Anlässen. Bei Stornierung bis zu zwei Wochen vorher wird eine Bearbeitungsgebühr von 40,- Euro berechnet.

Danach bzw. bei nicht rechtzeitiger Stornierung vor Beginn der Fertigstellung wird 80% des vereinbarten Betrages fällig und wird in Rechnung gestellt.

Falls bereits Arbeiten oder die Bestellung von Materialien sowie Lebensmitteln getätigt wurden, werden diese ebenfalls in Rechnung gestellt. Als Ausgleich können Sie auf Anfrage einen Gutschein für eine künftige Bestellung erhalten, dessen Höhe ebenfalls von unserem Aufwand abhängt.

Dem Käufer steht kein Widerrufs- oder Rückgaberecht gemäß §§ 355, 356 BGB zu, weil es sich um verderbliche Waren handelt, vgl. § 312 d Abs. 4 Ziff. 1 BGB.

Im Falle der Buchung eines Workshops oder Kurses gelten folgende Bedingungen:

Bei Stornierung bis zu 3 Wochen vor dem Workshoptermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 40,- Euro berechnet. Danach beträgt die Stornogebühr 50% des Gesamtbetrages. Bei Stornierung ab 14 Tagen vor dem Veranstaltungstag wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Die Stornierung ist nur schriftlich möglich, eine Ersatzperson kann selbstverständlich genannt werden.

 

§6 Versand

(1) Unsere Sendungen erhältst du per Paketdienst (DHL). Am Versandtag erhältst du von uns eine Benachrichtigung per E-Mail. Ein bis zwei Tage später kommt die Ware dann bei dem Empfänger an. Bitte gebe auf Deine Bestellung unbedingt an, wenn Du die Lieferung an einem bestimmten Datum nicht wünschst oder mehrere Tage nicht erreichbar bist. Unser Verpackungsmaterial besteht grundsätzlich aus Einwegverpackungen. 

 

(2) Sofern die Lieferung leicht verderblicher Ware Gegenstand dieses Vertrags ist, gilt Folgendes: Der Kunde stellt die Annahme leicht verderblicher Waren zu dem vereinbarten Liefertermin durch geeignete Vorkehrungen sicher, z.B. indem er die Ware selbst entgegennimmt, eine Person mit der Annahme an der angegebenen Lieferadresse beauftragt oder dem Verkäufer den Namen und die Anschrift eines zur Annahme bereiten und berechtigten Nachbarn mitteilt.

 

§7 Lieferung

Lieferung der Ware nur an korrekte Anschrift!

Es besteht die Möglichkeit unseren Lieferservice gegen einen Aufpreis in Anspruch zu nehmen. Falls Du eine Lieferung wünschst, bitten wir Dich uns das rechtzeitig mitzuteilen – spätestens 3 Wochen vor der Lieferung. Die zusätzlich anfallenden Kosten richten sich nach der Entfernung von unserem Betrieb sowie den Besonderheiten der Torte. Die Lieferung erfolgt zum vereinbarten Termin sowie Ort. Terminänderungen müssen uns schriftlich mitgeteilt werden. Die Lieferadresse wird durch den Käufer schriftlich mitgeteilt. Diese muss vollständig sein und einen Ansprechpartner (d.h. Empfänger) vor Ort beinhalten. Für Fehler in der Lieferadresse wie auch fehlende Ansprechpartner (Empfangsbevollmächtigte) vor Ort haftet der Käufer. Der Lieferort muss frei zugänglich, d.h. mit dem Lieferfahrzeug direkt anfahrbar sein.

Wird eine Sendung wegen einer nicht korrekten Lieferanschrift zurückgeschickt oder verbleibt bei uns im Studio und wird nach Rücksprache mit dem Auftraggeber mit der korrekten Anschrift erneut ausgeliefert, so werden die Versandkosten dem Kunden erneut in Rechnung gestellt. Kann die Sendung weiterhin nicht zugestellt werden, sind wir berechtigt, die Sendung zur Abholung durch einen Empfangsberechtigten innerhalb einer angemessenen Frist bereitzuhalten. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft seine Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den hierdurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen einzufordern.

 

§8 Abnahme und Gefahrübergang sowie Rüge- und Reklamationspflicht

Der Käufer hat die bestellte Ware bei der Übergabe abzunehmen und diese auf Mängel zu überprüfen. Erkennbare Mängel und Reklamationen können nur umgehend bei der Annahme bzw. Auslieferung geltend gemacht werden. Diese müssen bildlich festgehalten werden, um von uns später anerkannt zu werden. Letzteres gilt auch, wenn Du mit dem Produkt unzufrieden bist, falls bspw. das Design, die Farbe oder der Geschmack vom vereinbarten bzw. bestellten Produkt erheblich abweichen. Hier weisen wir vorab darauf hin, dass alle unsere Produkte frisch für Dich vor Ort individuell angefertigt werden. Abweichungen der angegebenen Größen und Gewichte, Aussehen und Text bzw. Logo sind wegen der handwerklichen Bearbeitung daher nicht immer vermeidbar. Daher gibt es keinen Anspruch auf Minderung oder sonstige Gewährleistungsrechte, sofern diese nicht offensichtlich, d.h. für jedermann und ohne weiteres auf den ersten Blick ersichtlich sind. Kleinere bzw. unbedeutende Abweichungen sind daher stets hinzunehmen, wenngleich wir stets bemüht sind die Abweichungen so gering wie möglich zu halten.

Kann die Ware aus Gründen, die nicht von Mary Cakes zu vertreten sind, nicht an der angegebenen Lieferadresse übergeben werden oder verweigert der Käufer bzw. Empfänger die Abnahme, so ist Mary Cakes berechtigt, von dem Käufer den vollständigen Kaufpreis zu verlangen. Die Kosten des Rücktransports und andere durch die Nichtabnahme entstehende Kosten trägt der Käufer.

Bestellungen können vom Kunden selbst abgeholt werden. Informationen zur Lieferung und Lagerung der Produkte werden bei der Abholung zur Verfügung gestellt.

Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung, Wertminderung, Beschädigung und des Untergangs der Ware geht mit deren Übergabe an den Käufer bzw. Empfänger über. Für die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Ware nach Auslieferung ist der Käufer selbst und ausschließlich verantwortlich.

Wir haften nicht für Mängel infolge einer fehlerhaften Lagerung oder eines fehlerhaften Transports der Produkte durch den Käufer.

 

§9 Ausleihen von Präsentationsgegenständen

Für die Präsentation Deiner Torten kannst Du einen Teil unseres Equipments wie z.B. Tortenständer und Etageren gegen eine Leihgebühr sowie einer Sicherheitsleistung ausleihen. Letztere bekommst Du rückerstattet, wenn Du die Leihgegenstände innerhalb einer Frist von einer Woche nach dem tatsächlichen Verleihdatum – unbeschädigt sowie gereinigt – zurückbringst. Werden die Leihgegenstände nicht ordnungsgemäß bzw. pünktlich zurückgebracht, so wird eine Gebühr in Höhe des Wiederbeschaffungspreises berechnet und mit der geleisteten Sicherheitsleistung verrechnet. Gleiches gilt für Beschädigungen der Leihgegenstände.

§10 Haftung

Unsere Haftung wegen Schadensersatz sowie Ersatz vergeblicher Aufwendungen infolge von Mängeln der Lieferung bzw. Leistung sowie Verletzung sonstiger außervertraglicher Pflichten wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Das gilt nicht bei Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit sowie der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist im Übrigen auf den Ersatz solcher Schäden beschränkt, die bei Vertragsschluss für uns erkennbar waren. Sämtliche Haftungsbeschränkungen gelten im gleichen Umfang für unsere Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden. Für Schäden durch höhere Gewalt wird keine Haftung übernommen.

Zusatz: Wir können die rechtzeitige Lieferung durch die Einschränkungen in den Corona-Zeiten leider nicht garantieren.

 

§11 Aufrechnung

Der Käufer kann gegen Forderungen von Mary Cakes mit Gegenforderungen nur aufrechnen, soweit diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

 

§12 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum von Mary Cakes.

 

§13 Bildrechte

Die von uns zur Verfügung gestellten Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, Illustrationen sowie alle Gebrauchsmuster sind durch gewerbliche Schutzrechte gegen unberechtigte Nutzung geschützt. Die Nutzung außerhalb des Aussuchens und des Kaufs einer Ware bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.